Wölkchens Freitagsfragen

Es ist mal wieder Zeit für Wölkchens Freitagsfragen:

1. Was ist die größte Anzahl an Seiten, die du einmal geschafft hast, an einem Tag zu lesen?

Ich musste jetzt kurz überlegen, weil ich weiß, dass ich mal ein Buch an einem Tag durchgelesen habe. Es ist mir dann aber doch noch eingefallen. Und zwar war es „Beim Leben meiner Schwester“ von Jodi Picoult. Und damit wären es 478 Seiten.

2. Dein Haus brennt! – Du kannst nur drei Dinge retten. Welche wären es?

Ah, schwierig ^^ ich würde natürlich gerne alle Bücher retten, aber das geht ja leider nicht.

Also als erstes natürlich meinen Freund, ohne den wäre ich nämlich verloren! ❤
Dann würde ich noch mein Handy mitnehmen, um all meinen Lieben Bescheid zu geben, dass es uns trotz abgebrannter Wohnung gut geht.
Und als letztes würde ich die DVDs mit unseren Familienfilmen retten. Die Fotoalben sind zum Glück alle bei meiner Mama.

Welche drei Dinge würdet ihr denn retten?

Advertisements

Wölkchens Freitagsfragen =)

Die nächste Aktion, die sehr toll klingt und vor allem abwechslungsreich, sind Wölkchens Freitagsfragen. Sarah stellt jeden Freitag zwei Fragen: eine zum Thema Bücher und eine andere etwas persönlichere. Die Aktion ist echt super um neue Blogger kennenzulernen und etwas mehr über sie zu erfahren =)

  1. Wie oft hast du dein Lieblingsbuch gelesen? (Welches ist es?)

Also…ich habe leider kein absolutes Lieblingsbuch. Da gibt es leider zu viele, die ich über alles liebe. Aber das Buch „Labyrinth“ von A.C.H. Smith ist wahrscheinlich eines der von mir am meisten gelesenen Bücher. Es sieht auch schon recht mitgenommen aus. Aber es ist auch einfach eine so tolle Geschichte und der Film mit David Bowie ist so so so schön. Vielleicht mache ich irgendwann mal einen Blogpost über meine absoluten Lieblingsbücher…

2. Was war dein Berufswunsch als Kind?

Als Kind wollte ich immer gerne im Zirkus arbeiten =D ich habe mir das immer so toll vorgestellt, wie es wohl wäre, mit seiner Familie immer unterwegs zu sein. Von einer Stadt zur anderen. Und abends dann vor Publikum eine Show am Trapez zu zeigen…  Irgendwann wurde es dann etwas realistischer und mein Berufswunsch wurde Buchhändlerin =) Was es dann letztendlich auch geworden ist.