Der Club der Buchhändlerinnen – Part 1

So ihr Lieben,

ich habe ja schon lange überlegt, euch auch etwas an meinem buchhändlerischen Alltag teilhaben zu lassen 🙂

Ich dachte mir, ich mache einen Mix aus Fachwissen, lustigen Geschichten und  Einblicken in meinen Arbeitsalltag (natürlich nur soweit, wie es die beruflichen Grenzen zulassen).

Ich hoffe, es gefällt euch und wenn ihr irgendwelche Fragen habt, versuche ich die gerne so gut wie möglich zu beantworten.


 

Dann komme ich jetzt auch endlich mal dazu, euch mein Harry Potter-Schaufenster zu zeigen =) da konnte ich mich als Potterhead endlich mal austoben und der Magie freien Lauf lassen =D

Manchmal spiegelt sich leider die Fensterscheibe, ich hoffe, ihr könnt trotzdem alles gut erkennen. Ich wollte unbedingt viele typische Gegenstände mit einbringen, die man aus Harry Potter kennt:

  • Tränke
  • Die Karte des Rumtreibers (selbst gezeichnet) und natürlich das obligatorische „Mischief Managed“ 😉
  • den Schnatz, aber in mehrfacher Ausführung…heißt es dann die Schnätze?! Oo
  • Hedwig natürlich ❤
  • Harrys Besen (hier seht ihr den Nimbus 2000)

Ich gebe mir bei jedem Schaufenster Mühe, aber selten habe ich soviel Herzblut reingesteckt. Ich liebe einfach alles, was mit Harry Potter zu tun hat.

Die magische Welt, Hogwarts, seine Schüler, den Verbotenen Wald, Hagrid in seiner Hütte, den großen See mit den Grindelohs und der Riesenkrake, Hogsmeade, die Winkelgasse, Gringotts, den Ligusterweg, den Fuchsbau…ich bin mit dieser Buchreihe und den Filmen aufgewachsen.

„Der Stein der Weisen“ erschien 1998, da war ich gerade erstmal acht Jahre alt. 2001 kam dann der erste Film im Kino. Harry, Ron, Hermine und ihre Freunde waren im ersten Schuljahr und elf Jahre alt…genau wie ich. Mit jedem weiteren Band, kam es mir immer mehr so vor, als wären es meine Freunde.

Ich habe sie auf ihren Abenteuern begleitet…gemeinsam haben wir den Stein der Weisen gesucht, haben gegen den Basilisken gekämpft, wir haben Sirius befreit und Seidenschnabel gerettet, haben die Aufgaben im Trimagischen Turnier bewältigt, haben zusammen die Wiederkehr des mächtigsten schwarzen Magiers aller Zeiten miterlebt, wir haben den Orden des Phönix und damit auch und wunderbare Zauberer und Hexen kennengelernt, wir haben herausgefunden, wer der Halbblutprinz ist und wir haben zusammen die Horkruxe gesucht und es mit Voldemort und den Todessern aufgenommen.

Ich war traurig, als unser Abenteuer zu Ende war. Umso aufgeregter war ich, als ein neuer Band angekündigt wurde. Auch wenn es „nur“ ein Theaterskript ist und auch wenn es mehr von Harrys Sohn handelt als von Harry selbst. Es war trotzdem toll, so viele Charaktere „wiederzusehen“.

Ich sehe das Buch nicht wirklich als achten Band an, sondern mehr als Zusatzgeschichte. Mir fehlt in der Geschichte das Magische…dieses Besondere, das die anderen Geschichten so ausgemacht hat. Ich kann nicht genau festmachen, woran es liegt. Vielleicht ist es, weil Harry, Ron und Hermine erwachsen geworden sind und mit all den Problemen normaler Erwachsener zu kämpfen haben. Wer weiß…auf jeden Fall sind mir die anderen Bücher tausendmal lieber =)

Es ist einfach eine tolle Welt, die Joanne K. Rowling für uns erschaffen hat und ich bin froh, dass sie meine ganze Jugend begleitet hat und ich immer wieder darin abtauchen kann, wenn mir diese Welt zu normal wird 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s