Reisetagebuch Teil 4

Das Wetter wird langsam besser. Heute morgen war uns das aber eh egal, weil wir nach dem Frühstück schwimmen gegangen sind. Wir waren im Dayz Seawest in Nørre Nebel. Das ist eine Ferienanlage mit Schwimmbad, Spa- und Wellnessbereich, Bowlingbahn und verschiedenen Fitnessbereichen. Uns hat heute aber nur das Schwimmbad interessiert 😉 Die meiste Zeit konnte man uns an der riesigen Reifenrutsche antreffen. Dafür wird man auch nie zu alt =D blöd nur, dass ich erst kurz vor Schluss rausgefunden habe, dass die eine Sorte Reifen minimal kleiner ist als die andere und man dadurch wesentlich schneller war…
Es gab außerdem noch einen Stromkanal (in dem man super mit den erwähnten Reifen entlangtreiben konnte), ein Wellenbecken (die Wellen hatten es echt in sich…nicht!) und einen Whirlpool. Wir konnten zudem heute feststellen, was man für einen Quatsch mit den ganzen „Schwimmhilfen“ und den Reifen machen kann 😆

⇒  Gina hat sehnsüchtig auf uns gewartet…

Wieder zurück im Haus gab es…na? Was wohl?! Jaaaa, Kaffee und Kuchen ^^

Die anderen sind danach noch alle nach Blavand gefahren. Das ist ähnlich wie Henne Strand ein Ferienort mit vielen Ferienhäusern. Dort kann man aber besser shoppen als hier bei uns.
Ich war aber zu kaputt und bin mit Gina im Haus geblieben. Aber wir haben uns auch so gut die Zeit vertrieben:

  • Lesen
  • Fernsehen
  • Nägel lackieren
  • den Hund dazu bringen, endlich an seinem Knochen zu knabbern
  • Mails checken
  • mit dem Hund rausgehen

Als dann alle wieder da waren, war es auch höchste Zeit für’s Abendessen. Das fand zumindest mein Magen. Anstatt zuhause zu kochen, sind wir heute zum Italiener an der Promenade gegangen. Ein Italiener in Dänemark…da kann man schon skeptisch werden. Das war aber völlig unberechtigt. Die Pizza war mega!!! Ich habe auch schon öfters in Italien Pizza gegessen und diese stand denen in nichts nach. Auch das Steak war laut meines Cousins wirklich sein Geld wert.

⇒  Die Größe der Gläser war auch Wahnsinn!

Da wir morgen ins Legoland nach Billund wollen und dafür die Sonne scheinen soll, mussten wir natürlich alle aufessen. Mein lieber Cousin wollte auf Nummer sicher gehen und hat nach seinem Steak inklusive Pommes auch noch das letzte Drittel der Pizza seiner Freundin gegessen 😆 Es hätte aber wohl auch noch ein Hotdog hinterher gepasst…das der noch nicht geplatzt ist 😉 (und immer noch so dünn ist…hab dich lieb 😛 )

frozen_elsa_olaf_flurry.jpg

 

Von meiner Pizza ist wirklich nur ein Minirest übrig geblieben. Der zählt eigentlich gar nicht mehr. Aber vielleicht habe ich dann morgen wirklich mein eigenes kleines Schneegestöber…

 

Bis auf meine Großeltern und mich sind dann alle nochmal zum Strand gegangen. Ich hatte heute wirklich meinen faulen Tag. Außerdem wollte ich mit meinem Opa das Bayernspiel gucken =)

⇒  Ein paar Strandimpressionen…dieses Mal nicht von mir, sondern von Joschi =) dem schwarzen Schaf der Familie!

Ja und nun sitze ich wieder im Bett und bin mit Teil 4 des Reisetagebuchs fertig.

Ich bin gespannt, was wir morgen so aus dem Legoland berichten können =)

Advertisements

2 Gedanken zu “Reisetagebuch Teil 4

  1. Manuela schreibt:

    Du schreibst echt klasse, man kann es sich so richtig gut vorstellen. Die 3 Velstover wünschen euch noch einen schönen Resturlaub. Liebe Grüße 🙋

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s