Reisetagebuch Teil 3

Das Wetter spielt immer noch verrückt…der Schnee ist weg, aber dafür hat es den ganzen Tag geregnet.

Eigentlich wollte ich heute einen Ausritt am Strand mitmachen, aber das habe ich jetzt auf Freitag verschoben. Ich hoffe, dann ist das Wetter etwas besser *drückt mir die Daumen*
Da wir unsere Planung dann etwas über den Haufen schmeißen mussten, haben wir einen Gammeltag im Haus eingelegt.

Zum Frühstück gab es die restlichen Pfannkuchen von gestern und Toast. Danach haben wir Karten gespielt und sind wieder zum Strand gegangen. Dort wurden wir dann auch noch von einem Regen-/Hagelschauer überrascht :/ *na toll* aber es war trotzdem schön 😉 ich liebe das Meer so!

Auf dem Rückweg haben wir wieder leckeren Kuchen geholt. Ich werde dann zurück nach Deutschland rollen 😆

Krümelmonster ist echt verfressen…nach den Rumkugeln musste er sich erstmal hinlegen und seinen Rausch ausschlafen ^^ die kleine Alk-Nase!

Eigentlich wollten wir dann noch ins Schwimmbad, aber die Zeit wurde dann zu knapp und wir haben es auf morgen verschoben. Das war auch nicht schlecht…denn so konnte ich endlich meinen „Blog-Umzug“ durchziehen =) Danke nochmal allen für ihre Hilfe! Manchmal bin ich bei WordPress noch etwas aufgeschmissen.

20160426_191929

Zum Abendessen gab es dann Hotdogs =D *omnomnom* ich liebe sie! Natürlich mit Pølsern (rote Würstchen, die typisch für die dänischen Hotdogs sind), Röstzwiebeln, normalen Zwiebeln und Gurken. Es war sooo lecker!
So und da ich weiß, dass du auf deine namentliche Erwähnung wartest:
Mein Cousin, der L…. (sorry, Insider 😉 ), hatte sogar mal keinen komischen Geschmack und wollte zum Glück keinen Apfelmus auf seine Hotdogs 😆

Danach haben wir wieder einen Spieleabend gemacht. Kennt ihr das Spiel „Scattergories“? Meine Tante hat es mitgebracht und ich bin süchtig danach 🙂 man hat verschiedene Listen mit Oberbegriffen und muss dann innerhalb der Zeit zu jedem einen Begriff mit dem gewürfelten Buchstaben aufschreiben. Also ähnlich wie „Stadt – Land – Fluss“, aber viel lustiger, weil man ausgefallenere Kategorien hat. Mit steigendem Alkoholpegel werden auch die Begriffe immer origineller (um es nett auszudrücken) 😆

Der Urlaub ist bisher auf jeden Fall sehr entspannend. Es ist auch mal schön, einfach nichts zu machen. Die stressige Zeit kommt wieder früh genug….

Advertisements

2 Gedanken zu “Reisetagebuch Teil 3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s